Eine Reise zu den Polarlichtern

Wer hat nicht schon immer davon geträumt eine Reise zu den Polarlichtern zu machen? Doch da stellen sich viele Fragen. Vor allem wann kann ich Polarlichter sehen und wo kann ich sie sehen?

Einmal die Polarlichter mit bloßen Augen sehen und nicht nur auf Fotos bewundern. Einmal die Magie direkt vor Ort miterleben. Einmal abschalten und einfach nur das einzigartige Naturschauspiel genießen. Wir helfen Ihnen dabei, denn wir zeigen Ihnen die besten Städte um die Nordlichter zu sehen. Doch vorher etwas Allgemeinwissen rund um die Aurora Borealis.

Polarlichter in Tromso
Die Polarlichter in Tromsø, Norwegen
Polarlichter Urlaub - Empfehlung
Werbung

Die Namensherkunft

Polarlichter in Lapland
Das Nordlicht in Lappland, Norwegen

Fangen wir gleich mal beim Namen an. Die Aurora Borealis bedeutet ins Deutsche übersetzt das Nordlicht oder Polarlicht. Der Name Aurora Borealis stammt jedoch aus der römischen und griechischen Mythologie. 

Dabei handelt es sich um die Göttin Aurora (griech. Eos), Göttin der Morgenröte und um Boreas, der in der griechischen Mythologie eine Personifikation des Nordwinds war und Sohn der Aurora. 

So jetzt wissen wir schonmal wem wir diesen wunderschönen Namen zu verdanken haben. Als zweiten Punkt kümmern wir uns um die Geschichte der Polarlichter.

Polarlichter Urlaub - Empfehlung

Werbung

Die Geschichte der Polarlichter

Nordlichter Reise zum See Myvatn in Island
Nordlichter am See Myvatn in Island

Heutzutage wissen wir wie die Aurora Borealis entsteht, doch vor mehreren hundert Jahren gab es noch keine wissenschaftliche Beweise für die Nordlichter. Dadurch bildeten sich viele Sagen und Mythen rund um die Polarlichter.

Die bekannte Geschichte ist wahrscheinlich, die der Inuits. Denn jeder, der sich an den Film Bärenbruder aus dem Jahr 2003 erinnert kennt auch grob die Mythen der Inuits über die Nordlichter. Die Inuits sehen die Polarlichter nämlich als eine Art Wegweiser zum Jenseits. Die Lichter sind für sie eine Orientierung für die kürzlich Verstorbenen Menschen, die sich auf dem Weg zum Jenseits machen. 

Eine weitere Theorie geht auf die Volker in der Region Lappland zurück. Diese Völker sahen die geheimnisvollen Lichter als ein Vorboten für schlimme Zeiten, in denen z.B. Kriege oder Hungersnöte herrschen. Für die Samen (Ureinwohner Finnland) galt insbesondere das rote Polarlicht für eine Vorhersage von schlechten Zeiten.

So genug mit der Geschichte. Jetzt müssen wir nur noch wissen wie die Aurora Borealis wirklich entsteht und dann verraten wir Ihnen endlich wo man diese mysteriöse Lichtershow sehen kann.

Polarlichter Urlaub - Empfehlung

Werbung

Wie entsteht das Polarlicht?

Lappland, Finnland
Lappland, Finnland

Nun bleibt noch die Frage wie das Lichterspiel wirklich entsteht. 

Der Ausgangspunkt ist die Sonne. Der Sonnenwind (ausgelöst durch Eruptionen auf der Sonnenoberfläche) enthält eine große Menge an Protonen und Elektronen, die innerhalb von 1-3 Tagen  an der Erde ankommen. Die geladenen Teilchen treffen nun auf das Magnetfeld der Erde und anschließend auf die Atmosphäre der  Erde. Durch die geladenen Teile werden die Moleküle der Atmosphäre zum Leuchten gebracht. 

Natürlich war das nicht die Entstehung der Polarlichter bis tief ins Detail, sondern nur ein grober Überblick. Wer mehr über die Entstehung erfahren möchte, der sollte mal hier vorbeischauen. In diesem Artikel wird alles rund um die Entstehung der Polarlichter wunderbar erklärt.

Polarlichter Urlaub - Empfehlung

Werbung

Wo kann ich die Polarlichter sehen?

Abisko Nationalpark Polarlicht
Die Aurora Borealis im Thingvellir Nationalpark (Island)

Als nächstes Fragen wir uns in welches Land sich eine Reise zu den Polarlichtern überhaupt lohnt. Dabei konzentrieren wir uns auf die Regionen in Europa.

Viele die über eine Reise zu den Polarlichtern nachdenken, denken bestimmt zuerst an Island. Doch es gibt weitaus mehr Länder, Städte oder Orte nördlich des Äquators.

Hier ein Überblick über diese Länder:

Eine Reise nach Skandinavien

Natürlich gibt es auch andere Standorte auf der Welt, doch wir konzentrieren uns in der folgenden Übersicht auf die Länder in Skandinavien.

Island

Das kleine Land Island ist eines der Top Reisziele, wenn es um Polarlichter Urlaub geht. Die einzigartige Landschaft reicht von Geysiren bis zu Gletschern und wird sie mit Sicherheit verzaubern. Unsere Empfehlungen sind der Nationalpark Thingvellir* und der See Myvatn*. An diesen Orten werden sie wunderbare Fotos der Polarlichter aufnehmen.

Norwegen

Das Land Norwegen zeichnet sich ganz klar durch die einmaligen Fjorde aus. Wer zum ersten Mal diesen Naturszenario sieht, wird sich direkt in die Landschaft Norwegens verlieben. Unser Tipp für für Ihre Reise zu den Polarlichtern sind zum einen die Stadt Tromsø* um Polarlichter zu sehen, aber auch der Geirangerfjord*, der auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbe steht.

Schweden

Auch Schweden bietet eine Vielfalt der Natur. Wer nach Schweden reist um Nordlichter zu sehen sollte sich unbedingt im Norden des Landes niederlassen, z.B. in Kiruna* in der Nähe vom Nationalpark Abisko*.

Finnland

Unsere Empfehlung für Finnland ist die Stadt des Weihnachtsmannes Rovaniemi*. Die Stadt gilt als Tor zum Finnisch-Lappland. Dort können Sie mit Sicherheit das Lichterschauspiel in vollen Zügen genießen.

Polarlichter Urlaub - Empfehlung

Werbung

Wann kann ich die Polarlichter sehen?

Eine Reise zu den Polarlichter nach Tromsø
Nordlichter in Tromsø, Norwegen

Ab wann kann ich ich Polarlichter beobachten? Die Antwort setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen, die wichtig sind um Polarlichter zu sehen.

Die wichtigsten Faktoren sind:

  • Stärke der Sonnenwinde
  • Aufenthaltsort
  • Lichtverschmutzung
  • klare Nächte
  • Jahreszeit

All dieses Faktoren stehen gemeinsam in Beziehung zueinander. Wenn es zum Beispiel die stärksten Sonnenwinde seit Jahren gibt, aber der ganze Nachthimmel mit Wolken bedeckt ist werden Sie keine Lichter sehen können. Oder wenn es eine klare Nacht gibt und Sie in Tromsø Urlaub machen, aber die Sonnenaktivität nicht ausreichend stark war. 

Doch keine Angst wir zeigen wann Sie an beliebten Orten in Skandinavien die Polarlichter sehen werden.

Stärke der Sonnenwinde

Zuerst kümmern wir uns um die Stärke der Sonnenwinde. Es gibt spezielle Apps, die eine Aurora Borealis versuchen vorherzusagen. In diesen Apps stößt man auf den Begriff KP-Wert. Dieser Wert zeigt die voraussichtliche Stärke der Sonnenwinde. 

Je nördlicher Sie Urlaub machen, desto niedriger kann der KP-Wert sein um Nordlichter sehen zu können, z.B. in Tromsø können Sie auch mit einem KP-Wert von 0 die Lichtershow beobachten. Für das gleiche Erlebnis Norddeutschland müsste der Wert min. 5 erreichen.

Dieses Werte sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, denn trotz niedriger KP-Werte, die vorhergesagt wurden, können Sie dennoch eine wunderschöne Nacht umzingelt von Polarlichtern erleben.

Aufenthaltsort und Lichterverschmutzung 

Diese zwei Faktoren haben wir zusammen gefasst, weil sie sich gegenseitig ergänzen. Wenn sie in Reykjavik Urlaub machen, dann kann es sein, dass die Nordlichter nicht so gut zur Geltung kommen und zwar wegen der Lichtverschmutzung der Stadt. Daher sollten Sie sich einen Ort aussuchen der etwas weiter entfernt von der nächsten größeren Stadt ist. Im Falle Reykjavik wäre z.B. der Nationalpark Abisko ein wunderbarer Standort zur Beobachtung.

Reisezeit Polarlichter: Jahreszeiten und klare Nächte

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Jahreszeit. Im Sommer werden Sie in den Polarregionen keine Aurora Borealis sehen können, weil dort der Polartag herrscht, d.h. es ist bis zu 24 Stunden am Tag hell. Wer eine Reise zu den Polarlichtern plant sollte daher Ende Herbst bis Anfang des Frühlings reisen.

Zu einer wunderbaren Polarnacht muss der Himmel unbedingt klar sein oder nur teilweise bewölkt. Doch das liegt nicht in Ihrer Hand, von daher bleibt Ihnen leider nichts übrig als den Wetterbericht zu beobachten.

So das sollte erstmal reichen! Wir von Polarlichter Urlaub wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Reisesuche und hoffen, dass wir sie etwas inspirieren konnten. Falls Sie noch weitere Fragen haben schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder eine Nachricht bei Instagram @polarlichterurlaub

Polarlichter Urlaub - Empfehlung

Werbung
Vielen Dank für Ihr Interesse. Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unserem Beitrag behilflich sein!
Polarlichter Urlaub Logo
Polarlichter-Urlaub.de
Redaktion
Newsletter

Werde Teil des Polarlichter-Urlaub Newsletter!

Entdecken Sie die schönsten Orte Skandinaviens an denen man die Nordlichter sehen kann. Wir zeigen Ihnen exklusive Unterkünfte und Ausflugsziele am jeweiligen Ort.

* erforderlich
Datenschutz

Polarlichter-Urlaub.de wird die Informationen, die Sie in diesem Formular angeben, dazu verwenden, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Ihnen Updates und Marketing-Informationen zu übermitteln. Dazu ist es erforderlich, die Datenschutzerklärung zu akzeptieren.


Sie können den Newsletter jederzeit kündigen. Den Link dazu finden Sie in der Fußzeile der E-Mails.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

2 Kommentare zu „Reise zu den Polarlichtern“

  1. Schöner informativer Beitrag! Ich wollte schon immer mal Polarlichter live sehen und jetzt habe ich tatsächlich ein wenig Inspiration für meinen nächsten Urlaub gefunden. Mit den Tipps sollte es mit den Nordlichtern hoffentlich auch was werden 😀

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.